28.04.2022

Die Zukunft gestalten: Digitalisierungsprämie Plus - verbesserte Konditionen

Fördermittel-iStock-1310874149-1920_zugeschnitten.jpg
Effizientere Prozesse, neue Geschäftsmodelle: Die Digitalisierung bringt kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) viele Vorteile. Das Förderprogramm „Digitalisierungsprämie Plus“ bietet neue, verbesserte Förderkonditionen – ein gutes Argument für KMU, Digitalisierungsvorhaben jetzt umzusetzen.
 
Mit der Digitalisierungsprämie Plus werden Digitalisierungsprojekte sowie Maßnahmen zur Verbesserung der IT-Sicherheit in KMU gefördert. Ziel ist es, Unternehmen aller Branchen mit bis zu 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei der Digitalisierung zu unterstützen.
 
Förderfähig ist unter anderem die Einführung neuer digitaler Systeme der Informations- und Kommunikationstechnik. Auch Schulungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die im Rahmen eines Digitalisierungsprojekts erforderlich sind, können gefördert werden.
 
Um weiterhin möglichst viele KMU zu fördern, wurden nun die Förderkonditionen in Abstimmung mit dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg angepasst.
 
Direkte Zuschüsse werden in der Zuschussvariante nun bereits bei einer Mindestinvestitionssumme einer Maßnahme von 5.000 Euro gewährt. Bisher lag die Mindestinvestitionssumme bei 10.000 Euro. Bei zuwendungsfähigen Ausgaben von 5.000 Euro bis einschließlich 40.000 Euro beträgt die Förderung 40 Prozent, maximal 4.000 Euro. Bei zuwendungsfähigen Ausgaben über 40.000 Euro bis einschließlich 100.000 Euro beträgt die Förderung 10 Prozent, maximal 10.000 Euro.
 
Jetzt in Digitalisierung investieren? Wir beraten und unterstützen Sie. Ihre Fragen beantwortet Ihnen gerne Isabella Weber unter Tel. 0761 453355-33 oder per E-Mail an i.weber@as-bueropartner.de.